Volleyball – Aktuelles

Ergebnisse Herrenmanschaft Bezirksliga West im Link!

Herren gewinnen Relegationsspiel vor toller Kulisse

Im Januar noch abgeschlagen auf dem letzten Platz und dann begann die Aufholjagd. Spiel für Spiel, Punkt für Punkt arbeiteten wir uns nach oben und landeten schließlich auf dem Relegationsplatz. Nun wollten wir beim letzten und wichtigstem Spiel in Rottweil noch einmal alles in die Waagschale werfen, blendeten den sehr langen Anfahrtsweg, welcher teilweise direkt vom Flughafen ausging, aus und hatten den unbedingten Willen dieses Spiel zu gewinnen, um den Verbleib in der Bezirksliga zu sichern.

Wir starteten sehr konzentriert, erarbeiteten uns Punkt für Punkt und gewannen den ersten Satz mit 25:21. Im zweiten starteten wir selbstbewußt, dennoch schlichen sich in unserem Spiel Fehler ein, welche wir aufgrund unserer Routine ausbügeln konnten und gewannen den Durchgang mit 25:21.

Die Rottweiler Zuschauer traten nun ein Feuerwerk an Stimmung auf der Tribüne los und peitschen ihre Mannschaft nach vorne. Diese ließ sich inspirieren und spielte groß auf. Mit 19:25 bekamen wir die Quittung, obwohl unsere mitgereisten Zuschauer uns auch immer wieder toll anfeuerten und für eine tolle Kulisse sorgten.

Im vierten Durchgang wollten wir das Spiel entscheiden und den Lauf der Rottweiler Jungs unterbrechen. Von einer tollen Zuschauerkulisse angetrieben holten beide Mannschaften alles aus sich heraus, es wurde um jeden Ball gefightet und man merkte, dass beide Mannschaften den unbedingten Willen hatten zu gewinnen. Beim Stand von 24:24 hatten wir das glücklichere Händchen und konnten das Spiel mit 26:24 gewinnen.

Anschließend kannte unsere Freude keine Grenze, denn wir spielten eine unglaubliche Rückrunde,  belohnten uns mit dem Klassenverbleib und der Pokalendrunde in der Appenbergsporthalle am 28. April. Diese wollen wir mit viel Spaß und der nötigen Lockerheit angehen und das bestmögliche Volleyball spielen.

Ein riesengroßes Dankeschön geht an unsere tollen Zuschauer für ihre Unterstützung die ganze Saison über.

E.U.

Herren spielen tolle Rückrunde

Im letzten Spiel mußten wir die lange Anreise nach Freudenstadt in Kauf nehmen, obwohl es nur noch um die „goldene Ananas“ ging, da wir den Relegationsplatz in der Rückrunde mit einer tollen Aufholjagd sichern konnten.

Wir starteten gegen den Tabellendritten sehr konzentriert und konnten den Lohn mit 25:23 einfahren. Der Gastgeber wollte die Punkte unbedingt behalten und glich postwendend mit 22:25 aus. Im dritten legten wir noch einen Zahn zu und konnten aufgrund einer tollen Stimmung mit 25:21 die 2:1 Satzführung herstellen. Leider konterte Freudenstadt und nutzte eine kleine Schwächephase unsererseits aus und gewann die Sätze 4 und 5 mit 25:18 und 15:12. Dennoch waren wir mit unserer Leistung zufrieden, denn in der Vorrunde setzte es noch eine klare Niederlage für uns.

Nun gilt unser ganzer Fokus dem Relegationsspiel am 14. April in Rottweil, wobei wir nicht in Bestbesetzung antreten können, aber dennoch die Klasse halten wollen. Der krönende Abschluß der überragenden Rückrunde werden wir am 28. April mit der Pokalendrunde haben.

02.04.19

E.U.

Herren sind in der Pokalendrunde

Die Runde ist zwar wichtiger, denn wir kämpfen noch gegen den Abstieg, aber es ist ein gutes Gefühl im Pokal überaus erfolgreich zu sein und in der Pokalendrunde zu stehen.

In der Runde mußten wir gegen Flacht 2 zweimal den Kürzeren ziehen, aber im Pokal wollten wir zeigen was in uns steckt.

Wir zogen souverän unser Spiel auf und gewannen abgeklärt den ersten Satz mit 25:18. Anfang des zweiten Durchgangs hatten wir ein kleines Tief aus dem wir uns schnell befreiten, denn wir nahmen die Zwischenrufe der Gästeanhänger als Motivation und gewannen souverän mit 25:19.

Im dritten ließen wir mit 25:18 nichts mehr anbrennen und gewannen völlig verdient das Spiel und qualifizierten uns für die Endrunde am 28. April.

Nun gilt unser ganzer Fokus wieder dem letzten Spiel der Runde und wir hoffen, dass unsere Aufholjagd in der Rückrunde belohnt wird.

Ein großes Dankeschön geht an das Schiedsgericht, welches seinen freien Abend opferte und das Spiel souverän leitete.

19.03.2019

E.U.

Gutes Spiel unserer Herren

Mit schwerem Gepäck fuhren unsere Herren nach Stuttgart, denn der Relegationsplatz konnte in der Rückrunde erreicht werden und diesen wollten wir nicht verspielen. Somit stieg der Druck, denn ein Sieg gegen Stuttgart 5 mußte her. Unser Gegner verstärkte sich zu diesem Spieltag und spielten nachdem sie das erste Spiel des Tages gewonnen haben voll auf Sieg. Sie gingen voller Selbstvertrauen in unsere Partie, dennoch versuchten wir uns so gut wie möglich zu verkaufen und die Punkte zu entführen, denn wir können jeden einzelnen sehr gut gebrauchen.

Nach einem furiosen Start ging unsere Taktik voll auf und wir gewannen mit 25:16 Ballpunkten. Anschließend ließen wir uns durch nichts aus dem Konzept bringen und gewannen aufgrund unseres unbedingten Siegeswillen völlig verdient ebenfalls mit 25:16 und 25:16 und waren froh drei wichtige Punkte ergattert zu haben.

Nun gilt unser ganzer Fokus auf dem letzten Spiel in Freudenstadt gegen einen sehr starken Gegner, denn wir wollen ein gutes Spiel machen und den Relegationsplatz verteidigen.

16.03.2019

E.U.

Herren gehen leer aus

Leider hatten wir die unglückliche Konstellation, dass Flacht 1 und 2 bei uns zu Gast waren und somit auch das neutrale Schiedsgericht stellten. Im ersten Spiel gegen Flacht 2 ging es um wichtige Punkte gegen den Abstieg, aber leider hatten wir eine sehr schlechte Vorbereitung. In der letzten Trainingseinheit konnten wir mit nur 3 Mannschaftsmitglieder trainieren, da die Restlichen krank bzw. Skifahren waren. Dementsprechend hatten wir eine hohe Fehlerquote und machten es unserem Gegner leicht zu punkten. Zwar gewannen wir den ersten Satz, aber wir waren nie auf Betriebstemperatur.

Dies sollte sich rächen, denn wir verloren mit 1:3 Sätzen und konnten keine wichtige Punkte im Abstieg gegen einen direkten Konkurrenten  gewinnen.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Tabellenführer Flacht 1, welcher uns überlegen war und uns mit ihrem schnellen Spiel immer wieder in Bedrängnis brachte.

Wir hielten gut dagegen und kämpften um jeden Ball, hatten jedoch kein Chance. Dennoch hätten wir gerne gewusst was wir erreicht hätten mit einem neutralen Schiedsgericht.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Zuschauer für ihre immer faire Unterstützung.

11.03.2019

E.U.

Geschlossene Mannschaftsleistung unserer Herren

Zu unserem Heimspieltag durften wir die zweit- und viertplatzierten in der Tabelle mit Beffendorf und Stuttgart 4 begrüßen. Da wir auf dem direkten Abstiegsplatz stehen, war die Herausforderung sehr groß Punkte zu sammeln, um noch eine Chance für den Klassenerhalt zu haben.

Im ersten Satz konnten wir gegen Beffendorf noch gut mithalten, hatten aber mit 21:25 das Nachsehen.

Im zweiten Durchgang erspielten wir uns einen komfortablen Vorsprung, aber uns fehlte die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss, somit wurde dieser Satz zum Knackpunkt für die Partie. Leider verloren wir diesen mit 23:25 und konnten im dritten nichts mehr draufpacken und hatten mit 17:25 gegen die stark spielenden Beffendorfer das Nachsehen. Da uns noch das Selbstvertrauen fehlt waren wir sichtlich geknickt und versuchten gegen Stuttgart das Unwahrscheinliche möglich zu machen.

Wir legten gleich mit 25:18 vor, um dann unnötigerweise den zweiten Satz mit 15:25 abzugeben. Wir schüttelten uns kurz und zeigten, dass wir zurecht in der Bezirksliga spielen und gewannen wieder mit 25:19 Ballpunkten. Der vierte Durchgang war spielerisch nicht mehr auf höchstem Niveau, aber wir kämpften um jeden Ball und fuhren den verdienten Lohn mit 25:21 ein.

Das Geheimnis dieses Erfolgs liegt in der neuen Lockerheit und geschlossenen Mannschaftsleistung. Wir spielen unsere Stärken aus und versuchen unsere Schwachstellen so schnell wie möglich zu beseitigen. Wie schnell uns dies gelingt bleibt abzuwarten, aber zumindest konnten wir durch diesen Sieg den Relegationsplatz erreichen. Nun gilt es weiter fleißig zu trainieren, damit wir noch mehr Punkte sammeln um den sicher geglaubten Abstieg zu vermeiden.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Zuschauer für ihre Unterstützung.

18.02.2019

E.U.

Herren holen ersten Dreier

Wir spielten eine katastrophale Vorrunde und holten im zweiten Spiel der Rückrunde unseren ersten Dreier. Nach dem erfolgreichen Pokalspiel waren wir zu Gast bei den ebenfalls abstiegsbedrohten Herren aus Baiersbronn.

Nach einer langen und teilweise rutschigen Anfahrt begannen wir mit veränderten taktischen Marschroute sehr souverän und ließen die Gastgeber nicht ins Spiel kommen. Den verdienten Lohn strichen wir mit dem 25:19 Satzgewinn ein. Im zweiten ließen wir ein bisschen locker und verloren prompt mit 21:25 Ballpunkten. Im dritten spielten wir wieder konzentrierter und gewannen wieder den Satz mit 25:19.

Im vierten Durchgang legte Baiersbronn nun alles in die Waagschale und es gestaltete sich bis zum Schluss ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für uns. Anschließend waren wir stolz auf die gezeigte Leistung, denn wir konnten unseren ersten Dreier in dieser Saison verbuchen, obwohl wir ohne Mittelblocker angetreten sind.

Nun gilt es weiter fleißig zu trainieren, damit wir noch möglichst viele Punkte erreichen und vielleicht das Unmögliche doch noch schaffen und dem Abstieg evtl. entrinnen können.

04.02.2019

E.U.

Herren gewinnen endlich wieder

Nach einem Trainerwechsel veränderten unsere Herren ihre Spielweise und konnten nach langer Zeit wieder ein Spiel gewinnen.

Das erste Rundenspiel in diesem Jahr verloren wir sang- und klanglos, somit wollten wir im Pokalspiel gegen Deufringen wieder Selbstvertrauen tanken. Man merkte uns unsere Verunsicherung noch klar an, aber wir versuchten uns in das Spiel hineinzufinden und die Kontrolle zu übernehmen. Am Ende des ersten Satzes verspielten wir unnötigerweise unsere Führung und lagen prompt mit 0:1 Sätzen hinten.

Nun berappelten wir uns, ließen uns nicht aus dem Konzept bringen, spielten abwechslungsreicher und konnten den zweiten Satz gewinnen. Wir merkten, dass wir doch noch gewinnen können und spielten trotz einer Verletzung und Positionsrotation unsere Routine aus und gewannen verdient mit 3:1 Sätzen das Spiel und stehen in der nächsten Pokalrunde.

Nun gilt es fleißig zu trainieren um Ruhe, Sicherheit und Variationen in unser Spiel zu bringen, damit wir möglichst viele Spiele mit Spaß und Lockerheit gewinnen können.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Zuschauer für ihre Unterstützung.

30.01.2019

E.U.